Erfahren Sie mehr über die Künstler/innen des Albums

Musiker

The Zotto Boys

The Zotto Boys

Seit nunmehr 20 Jahren verfolgen die Zotto Boys (Zotto bedeutet Einigkeit) in ihrem Heimatland Mali mit ihrer Musik ihren Traum, die Welt zu verändern, besser zu machen. In ihren Songs thematisieren sie verschiedene soziale Probleme und Ungerechtigkeiten, wie Armut, Polygamie, Krieg, AIDS, Rassismus, Unterdrückung von Frauen und Genitalverstümmelung, der in Mali rund 90% der gesamten weiblichen Bevölkerung unterworfen wird.

Sie gehören zu den bekanntesten und populärsten Bands in Mali und stürmen regelmäßig die malischen Charts.

Sariya (The Law) nahmen die Zotto Boys schon im Jahr 2000 auf – als einen von 8 Beiträgen auf der CD Stop Excision für ein Ende von Genitalverstümmelungen in Mali, die von der amerikanischen Initiative Sini Sanuman/Susan McLucas produziert wurde. Weiterlesen

Shamir & Cartoon

Shamir & Cartoon – zwei befreundete Sänger aus Kenia – genießen in ihrem Heimatland bereits große Popularität. Beide setzen sich von Herzen für die Rechte von Mädchen und Frauen ein – insbesondere für ein Ende der Genitalverstümmelungen, die in Kenia trotz gesetzlichen Verbotes unvermindert weitergeführt werden. Cartoon arbeitet in Kibera als Lehrer an einem Gymnasium und trainiert eine Mädchen-Fußballmannschaft, Shamir widmet sich ganz der Musik.

Cartoon hat Don’t Cut arrangiert und komponiert, Shamir hat den Titel eingesungen. Weiterlesen

Bafing Kul

Bafing Kul

Der Sänger kennt das Problem der Genitalverstümmelung aus seinem Heimatland Mali: „Das ist eine der schlimmsten Formen von Gewalt, die Frauen und Mädchen angetan wird“.

Bereits 1998 veröffentlichte er in Mali den Song „Demystification“, der sich gegen die Verstümmelungen richtet und die Islamisten so sehr gegen Bafing aufbrachte, dass er 2002 nach Paris floh.

2004 stellte er der Öffentlichkeit seinen zweiten Song gegen die Verstümmelungen vor „Eh!Eh!Eh!“, der sich auch auf seinem aktuellen Album „Yelen-la Lumière – the Light“ wiederfindet, wie auch der Song „Litte girls from Africa“, der sich ebenfalls gegen Genitalverstümmelung ausspricht. Weiterlesen

Seite 2 von 212